Kundenakquise per E-Mail - so gelingt´s | Ratgeber | Inkl. Vorlagen

Kundenakquise per E-Mail – Der ultimative Guide zu mehr Kunden durch E-Mail Marketing

Kundenakquise per E-Mail_Mailakquise

Eine der beliebtesten Formen der Kundenakquise ist nach wie vor das E-Mail-Marketing. Mit E-Mail als Medium ergeben sich zahlreiche Vorteile, die Sie für die Gewinnung und Bindung der Kunden im täglichen Betrieb nutzen können

  • Kostengünstige Umsetzung von Kampagnen
  • Einfache Koordinierung und Erfolgskontrolle der Kampagne
  • Effiziente Kommunikation mit sofortigen Rückmeldungen

Doch worauf genau sollten Sie achten, um den Erfolg Ihrer Kampagnen sicherzustellen und wie funktioniert erfolgreiche Kundenakquise per E-Mail? Wie auch die Kundenakquise per Telefon, ist die Kundenakquise per E-Mail ein Prozess. Vielleicht erinnern Sie sich an das Online-Dating Beispiel.

Im Folgenden zeigen wir den idealtypischen Ablauf der E-Mail Kundenakquise und den verschiedenen Sequenzen innerhalb der Mailakquise. Wie jede Form der Akquise, ist die Kundenakquise per E-Mail ein Prozess, der sich über mehrere Wochen und Monate ziehen kann.

Falls Sie mehr an den Feinheiten und Kniffen interessiert sind, geht´s hier zu den Techniken, die ihre E-Mails den nötigen Feinschliff geben und den Unterschied machen können.

So generieren Sie Leads mit E-Mail Marketing

Sie haben ein tolles Produkt oder eine Dienstleistung, die Sie per E-Mail vermarkten möchten? Dann müssen Sie ihre Kontakte zunächst einmal aktivieren! Das heißt, dass Sie aus erkauften oder über eigens zusammengestellte, ogranisch gewachsene E.Mail Listen, Leads generieren müssen. Unter der Vorraussetzung, dass sie auch über die Postanschriften Ihrer Kontakte verfügen, empfehlen wir eine Kombination aus Mailakquise und Direktwerbung.

Erzeugen Sie gerade in den ersten E-Mails Aufmerksamkeit durch Ihre Betreffzeile und die ersten einleitenden Sätze, sodass möglichst  viele potentielle Kunde Ihre E-Mail lesen, auf Ihr Angebot aufmerksam werden und bei einigen Interesse erzeugt wird. Zeigen Die erste E-Mail MUSS sitzen!

Aussschlaggebend bei der Leadgenierung durch Mail sind vor allem:

  • Die Qualität Ihrer E-Mail Kontakte
  • Die Passform Ihrer Lösung
  • Aktualität Ihres Angebots

Sequenz #1 Meistern Sie den ersten Kontakt

Wie bei jeder Form der Akquise, ist auch bei der Mailakquise die Erfolgskontrolle entscheidend. Testen Sie zunächst verschiedene Betreffzeilen und E-Mails, messen Sie den Erfolg anhand von Öffnungsraten und sogenannten Bounce Rates (springen die Kunden sofort wieder ab, oder lesen Sie Ihre E-Mail?). Lassen Sie sich Zeit bei der Konzeptionierung. Entwickeln sie eine Struktur und einen Ablauf mit dem Sie persönlich zufrieden sind. Stellen Sie sich die Frage: Wenn Sie selber das Problem hätten, dass durch Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung gelöst wird – würden Sie dieses Produkt kaufen nachdem Sie diese E-Mails gelesen haben?

Hier geht´s zu allen Leitfäden für eine erfolgreiche Mailakquise

Im Idealfall haben Sie nach Sequenz#1 bereits die ersten Leads generiert und auch die ersten Verkäufe erzielt. Jetzt heißt es – nicht aufgeben!

Sequenz#2 – Bleiben Sie im Gedächtnis

Bleiben Sie mit Ihren Kunden in Kontakt und stellen Sie sicher, dass sie Ihre Reichweite beibehalten. Regelmäßige Kommunikation mit Ihren bestehenden und potentiellen Kunden ist wichtig – aber Vorsicht – übertreiben Sie es nicht! Die richtige Balance zwischen Werbeinhalten und Inhalten, die einen Mehrwert für Ihren Kunden schaffen, zu finden, ist wichtig.

Ziel der zweiten Sequenz ist es zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu sein. Es ist fast unmöglich vorherzusagen, wann ein potentieller Kunde bereit ist zu kaufen. Vielleicht mag er Ihr Produkt, zurzeit sieht er aber vielleicht keinen dringenden Bedarf oder verfügt nicht über das nötige Kleingeld. Zu einem späteren Zeitpunkt, mag das anders aussehen – bleiben sie von daher im Gedächtnis!

Leitfaden Top of Mind - Im Gedächtnis bleiben

Grundsätzlich gilt: Pflegen Sie neue Leads, die noch nicht bereit sind, sich zu engagieren. Diese Leads sind kostbar und benötigen auf ihrem Weg um ein neuer Kunde zu werden eine besondere Behandlung. Kommunizieren Sie mit ihnen auf eine Art und Weise, die ihnen das Gefühl gibt, geschätzt zu werden und Ihren Wert für sie hervorhebt

Hier geht´s zu allen Leitfäden für eine erfolgreiche Mailakquise

Sequenz#3 – der Dealabschluss. Heißen Sie Ihren neuen Kunden willkommen!

Begrüßen Sie neue Käufer. Nachdem ein Kunde eingekauft hat, tritt er mit Ihrem Unternehmen in eine engere Beziehung ein. Festigen Sie die Beziehung, wehren Sie mögliche Alternativen ab, und legen Sie den Grundstein für eine positive Erfahrung. Somit kreieren Sie Empfehlungen und Befürwortungen

Sorgen Sie das der Kunde sich willkommen fühlt und ihre Präsenz spürt. Senden Sie ein Begrüßungspaket via E-Mail. Es wird bemerkt, kann geteilt werden und dient als Erinnerung über die neue Beziehung. Bestätigen Sie dem Kunden, dass er sich richtig entschieden hat und geben Sie einfache und eindeutige Informationen.

Nach Abschluss eines Kaufs lässt sich die Beziehung zu den Kunden zusätzlich vertiefen, um die Erfahrungen zu verbessern. Auf diese Weise haben Sie die Chance, auch nach einem abgeschlossenen Kauf weitere Ansätze zu formulieren und Ihren Kunden neue Impulse für weitere Produkte zu bieten. Für die Weiterentwicklung zum Stammkunden fällt es nicht schwer, den Kunden an vorherige Abläufe zu erinnern und mit eindeutigen Informationen und Angeboten auch weiterhin für einen positiven Eindruck zu sorgen.

Hier geht´s zum Leitfaden für den Dealabschluss

So konvertieren Sie bestehende Leads in Verkäufe mit Kundenakquise per E-Mail!

Der neue Lead-Strom

Womöglich haben Sie über Inbound Marketing bereits eine Liste von konkreten Interessenten für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Diese Leads sind kostbar und benötigen auf ihrem Weg um ein neuer Kunde zu werden eine besondere Behandlung. Kommunizieren Sie mit ihnen auf eine Art und Weise, die ihnen das Gefühl gibt, geschätzt zu werden und Ihren Wert für sie hervorhebt

Machen Sie einen guten ersten Eindruck und unterstreichen Sie ihn anschließend in E-Mail und Direktwerbung. Die Absicht ist, anwesend zu sein, wenn Sie gebraucht werden, und hilfreich zu sein, ohne überheblich zu sein.

Hier geht´s zum Leitfaden für die Mailakquise für bestehende Leads

Reaktivierung von Cold Leads

Eine der größeren Herausforderungen ist die Reaktivierung von Cold Leads. Bei diesen macht sich bemerkbar, dass das Interesse aus bisher unbekannten Gründen nicht in Verkäufe oder Abschlüsse konvertiert werden konnte und keine Antworten auf die vergangenen Mails erfolgten. Diese Kontakte zu reaktivieren ist eine Herausforderung.

Mit einem Brief können Sie bei diesen Kunden unter Umständen für einen besseren Eindruck sorgen, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen.

Hier geht´s zum Leitfaden für die Mailakquise für Reaktivierung von Leads

Mit diesen Techniken wird Ihre Mailakquise zum Erfolg

Die Mail-Akquise ist auf dieser Grundlage eine der wichtigsten Techniken, wenn es um erfolgreiche Direktwerbung geht. Wie bei vielen anderen Marketingprozessen kommt es hierbei auf eine einheitliche und verständliche Struktur an, mit der sich der Erfolg eigener Kampagnen deutlich steigern lässt.

1) Nutzen Sie das „Eye-Catching“ für Ihre Betreffzeilen

Viele Ihrer Kunden haben ein breit gefülltes E-Mail-Postfach. Damit Ihr Beitrag an dieser Stelle nicht als Spam eingeschätzt wird, sollten Sie etwas Kreatives und Spannendes bieten. Nur so können Sie potenzielle Kunden dazu veranlassen, auf Ihren Beitrag zu klicken und sich zu den neuen Angeboten zu informieren. Schlagworte wie „Neu“, „Ankündigung“ oder „Gratis“ sind auf wissenschaftlicher Basis ein hervorragendes Lockmittel.

2) Bauen Sie eine persönliche Beziehung auf

Personalisieren Sie Ihre E-Mails zum höchst möglichen Grad. Niemand möchte wie einer unter tausend behandelt werden – auch Ihre Kunden nicht. Unser Tipp: Verzichten Sie auf Designs und farbenfrohe E-Mails, so vermeiden Sie, dass Ihre E-Mals als Massenwerbung wahrgenommen werden. Formulieren Sie Ihre Mails so, dass bei dem Kunden das Gefühl entsteht, Sie würden nur mit Ihm sprechen. Mit einer direkten Anrede per Namen, anstatt „Lieber Kunde“, ist schon der erste wichtige Schritt getan.

3) Schaffen Sie einen Anker!

Der soziale Beweis ist eine der wirksamsten Methoden, um auch andere Menschen von einer Handlung zu überzeugen. Sollten die akquirierten Nutzer bisher nicht wissen, ob Ihr Angebot seriös und nachvollziehbar ist, können Kundenreferenzen und andere Faktoren für die nötige Überzeugung sorgen. Mit derartigen Fakten gelingt es Ihnen daher, die Zahl der Antworten auf Ihre Mails deutlich zu erhöhen.

4) Nutzen Sie die 40/40/20-Regel

Mit der 40/40/20-Regel wird es möglich, die Maßnahmen der eigenen Kampagne exakt zu koordinieren. 40 % Ihres Erfolges hängt hierbei von der Zusammenstellung Ihrer Liste ab, zusätzliche 40 % von der Struktur Ihrer Angebote und weitere 20 % von der Kreativität und Motivation. Wenn Sie diese Zusammensetzung verstanden haben, steht einer wirksamen Verbesserungen Ihrer eigenen Kampagnen per Mail nichts mehr im Weg.

5) Exklusivität

Stellen Sie Ihre Produkte und Angebote als exklusiv dar. Mit besonderen Rabatten für Kunden oder limitierten Mitgliedschaften wirken Ihre Angebote deutlich attraktiver. So kurbeln Sie die Verkäufe nachhaltig an und verdeutlichen, worauf es ankommt.

6) Regelmäßigkeit

Sogen Sie für eine regelmäßige Kommunikation. Dies macht es möglich, den Kunden in seiner Kaufentscheidung zu bestärken und mit interessanten Informationen zu überzeugen.

7) Überraschen Sie!

Nutzen Sie den Effekt der Überraschung. Wenn Ihre Kunden nicht mit wirklich guten Angeboten rechnen, sind diese häufig am wirksamsten. Mit einer detaillierten Erklärung für den Kunden und der damit verbundenen Persönlichkeit wird Ihre Maßnahme ein Erfolg.

E-Mail Leitfäden & Workflows zum Download

Hier können Sie den Leitfaden herunterladen! Füllen Sie bitte das Formular aus, danach wird Ihnen eine E-Mail mit dem Link zum Download geschickt!









Vielleicht gefällt Dir auch